WAS GESCHIEHT, WENN ICH VON EINER
VERSPÄTUNG ODER STORNIERUNG BETROFFEN BIN?

  • Als Reisende/-r genießen Sie in der EU bestimmte garantierte Rechte, unabhängig davon, ob Sie Bahn-, Flug-, Bus- oder Schiffsreisende/-r sind.
  • Flugreisen: Wird Ihr Flug weniger als 14 Tage vor der Reise annulliert, haben Sie möglicherweise Anspruch auf Erstattung, anderweitige Beförderung oder Rückflug sowie auf Unterstützung und Entschädigung, je nach Ihrer spezifischen Situation.
  • Bahnreisen: Wenn Ihr Zug ausfällt oder verspätet ist, haben Sie das Recht auf angemessene Informationen über die Gründe und Umstände. Liegt eine Verspätung von mindestens einer Stunde vor, haben Sie das Recht auf Erstattung.
  • Weitere Informationen finden Sie hier: https://europa.eu/youreurope/passenger_de

KANN ICH MEIN MOBILTELEFON IM AUSLAND OHNE
ZUSÄTZLICHE GEBÜHREN NUTZEN?

  • Wenn Sie Ihr Mobiltelefon auf Reisen in den anderen EU-Ländern nutzen, kommen Sie in den Genuss der Vorteile der Regelung „Roaming zu Inlandspreisen“ („Roam like at home“), d. h. Sie müssen für Anrufe, das Versenden von Textnachrichten oder die Nutzung des lokalen Datennetzes keine zusätzlichen Gebühren bezahlen.
  • „Roam like at home“ ist für Mobilfunknutzer gedacht, die gelegentlich in ein anderes Land als ihr Heimatland reisen, also nicht für einen dauerhaften Auslandsaufenthalt. Solange Sie mehr Zeit im Inland verbringen als im Ausland oder Ihr Handy mehr zu Hause nutzen als im Ausland, können Sie bei Reisen überall in der EU Roaming zu Inlandspreisen in Anspruch nehmen.
  • Je nach Art Ihres Vertrags kann Ihr Mobilfunkanbieter Datenobergrenzen für die Nutzung Ihres Mobiltelefons in einem anderen EU-Land festsetzen. Wenn Sie Ihre Datenobergrenze überschreiten, kann Ihr Mobilfunkanbieter für die Datennutzung, die über diese festgesetzte Obergrenze hinausgeht, einen Aufschlag berechnen. Hierfür gilt allerdings ebenfalls eine Obergrenze.
  • Weitere Informationen finden Sie hier: https://europa.eu/youreurope/roaming_de

DIES KÖNNTE AUF SIE ZUTREFFEN
Roaming zu Inlandspreisen

Freja lebt in Dänemark und hat einen Vertrag mit einem Mobilfunkanbieter, der Roaming einschließt. Auf ihrer Dienstreise nach Spanien braucht sie keine Preisaufschläge für Verbindungen mit EU-Rufnummern zu befürchten. Anrufer aus Dänemark bezahlen für Anrufe bei Freja den inländischen Tarif. Wenn sie jemanden in Spanien, die Dienststelle in Dänemark oder eine Nummer in einem anderen EU-Land anruft, zahlt sie für diese Verbindungen den dänischen Inlandstarif.

WAS GESCHIEHT BEI EINEM
MEDIZINISCHEN NOTFALL?

  • Wenn Sie während eines zeitweiligen Auslandsaufenthalts unerwartet erkranken, haben Sie Anspruch auf medizinische Versorgung, wenn diese nicht bis zu Ihrer Rückkehr warten kann.
  • Sie sollten stets Ihre Europäische Krankenversicherungskarte (EKVK) bei sich haben, die Bezahlungs- und Kostenerstattungsverfahren vereinfacht. Sie können Ihre kostenlose EKVK bei Ihrer Krankenkasse zu Hause beantragen.
  • Mit der EKVK haben Sie dieselben Rechte auf Gesundheitsversorgung wie die Versicherten des Landes, in dem Sie sich aufhalten.
  • Weitere Informationen finden Sie hier: https://europa.eu/youreurope/accident_de

MUSS ICH
MEINEN REISEPASS MITFÜHREN?

  • Als EU-Bürger/-in brauchen Sie Ihren Personalausweis oder Reisepass nicht vorzuzeigen, wenn Sie innerhalb des grenzfreien Schengen-Raums von einem Land in ein anderes reisen. Wir empfehlen Ihnen jedoch, Ihren Reisepass oder Personalausweis mit sich zu führen.
  • Bei Reisen in ein Nicht-Schengen-Land müssen Sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass vorweisen.
  • Führerscheine, Post, Bank- und Kreditkarten oder Lohnsteuerkarten werden nicht als gültige Reisedokumente oder Nachweise der Identität anerkannt.
  • Weitere Informationen finden Sie hier: https://europa.eu/youreurope/passport_de

BENÖTIGE ICH EINEN
SPEZIELLEN FÜHRERSCHEIN?

  • Ein in einem EU-Land ausgestellter Führerschein wird in der gesamten EU anerkannt. Sie sollten diesen vor der Reise auf seine Gültigkeit prüfen.
  • Vorläufige Führerscheine sind in anderen EU-Ländern nicht zulässig.
  • Es gibt keine besonderen EU-Rechtsvorschriften für das Mieten von Autos, aber Sie können sich auf einige grundlegende Verbraucherrechte berufen, wenn Sie in einem anderen EU-Land ein Auto mieten. Dies bedeutet, Sie haben:
  • Weitere Informationen finden Sie hier: https://europa.eu/youreurope/driving_de

WEITERE INFORMATIONEN FINDEN SIE HIER:

https://europa.eu/youreurope/de

Diese Veröffentlichung ist in 23 Sprachen und auch in den folgenden Formaten verfügbar:

PDF PRINT