9.2.2013   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

C 38/29


Urteil des Gerichts für den öffentlichen Dienst (Dritte Kammer) vom 12. Dezember 2012 — Cerafogli/EZB

(Rechtssache F-43/10) (1)

(Öffentlicher Dienst - Personal der EZB - Beschwerde wegen Mobbings - Verwaltungsuntersuchung - Zugang zur Untersuchungsakte - Untersuchungsbericht - Offensichtlicher Beurteilungsfehler)

2013/C 38/54

Verfahrenssprache: Englisch

Parteien

Klägerin: Maria Concetta Cerafogli (Frankfurt am Main, Deutschland) (Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwältinnen L. Levi und M. Vandenbussche)

Beklagte: Europäische Zentralbank (Prozessbevollmächtigte: R. Embley und F. Feyerbacher im Beistand von Rechtsanwalt B. Wägenbaur)

Gegenstand der Rechtssache

Klage auf Aufhebung der Entscheidung der EZB, mit der die Beschwerden der Klägerin über auf dem Verhalten ihrer Vorgesetzten beruhende Diskriminierung und Angriffe auf ihre Würde zurückgewiesen wurden, sowie auf Schadensersatz

Tenor des Urteils

1.

Die Klage wird abgewiesen.

2.

Frau Cerafogli trägt ihre eigenen Kosten sowie die Kosten der Europäischen Zentralbank.


(1)  ABl. C 209 vom 31.7.2010, S. 56.