7.1.2012   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

C 6/10


Urteil des Gerichts vom 16. November 2011 — Stempher und Koninklijke Verpakkingsindustrie Stempher/Kommission

(Rechtssache T-68/06) (1)

(Wettbewerb - Kartelle - Sektor der Industriesäcke aus Kunststoff - Entscheidung, mit der eine Zuwiderhandlung gegen Art. 81 EG festgestellt wird - Geldbußen - Verjährung - Nachweis der Zuwiderhandlung)

2012/C 6/14

Verfahrenssprache: Niederländisch

Parteien

Klägerinnen: Stempher BV (Rijssen, Niederlande) und Koninklijke Verpakkingsindustrie Stempher CV (Rijssen) (Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte J. de Pree und E. Pijnacker Hordijk)

Beklagte: Europäische Kommission (Prozessbevollmächtigte: F. Castillo de la Torre, A. Nijenhuis und S. Noë)

Gegenstand

Klage auf teilweise Nichtigerklärung und auf Abänderung der Entscheidung K(2005) 4634 endg. der Kommission vom 30. November 2005 in einem Verfahren nach Artikel 81 [EG] (Sache COMP/F/38.354 — Industriesäcke)

Tenor

1.

Die Entscheidung K(2005) 4634 endg. der Kommission vom 30. November 2005 in einem Verfahren nach Artikel 81 [EG] (Sache COMP/F/38.354 — Industriesäcke) wird für nichtig erklärt, soweit sie die Stempher BV und die Koninklijke Verpakkingsindustrie Stempher CV betrifft.

2.

Die Europäische Kommission trägt die Kosten.


(1)  ABl. C 96 vom 22.4.2006.