Rechtssache C-913/19: Urteil des Gerichtshofs (Dritte Kammer) vom 20. Mai 2021 (Vorabentscheidungsersuchen des Sąd Rejonowy w Białymstoku — Polen) — CNP spółka z ograniczoną odpowiedzialnością/Gefion Insurance A/S (Vorlage zur Vorabentscheidung – Justizielle Zusammenarbeit in Zivilsachen – Gerichtliche Zuständigkeit sowie Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen – Verordnung [EU] Nr. 1215/2012 – Zuständigkeit für Versicherungssachen – Art. 10 – Art. 11 Abs. 1 Buchst. a – Bei Klagen des Versicherungsnehmers, des Versicherten oder des Begünstigten bestehende Möglichkeit, den in einem Mitgliedstaat niedergelassenen Versicherer in einem anderen Mitgliedstaat vor dem Gericht des Ortes zu verklagen, an dem der Kläger seinen Wohnsitz hat – Art. 13 Abs. 2 – Unmittelbare Klage des Geschädigten gegen den Versicherer – Persönlicher Anwendungsbereich – Begriff „Geschädigter“ – Gewerbetreibender im Versicherungssektor – Besondere Zuständigkeiten – Art. 7 Nrn. 2 und 5 – Begriffe „Zweigniederlassung“, „Agentur“ oder „sonstige Niederlassung“)

Maintenance EN

alert Huomaa, että tätä verkkosivustoa tehdään joitain päivityksiä tällä viikolla. Tämän seurauksena käyttäjillä voi olla epävakautta ja rajoitettua toimintoa. Pahoittelemme häiriötä.

( "Google käännetty" Englannista alkuperäinen)

Old browser message - Portal

Publication Detail Actions Portlet

custom-survey-notification

Publication Detail Portlet

Publication detail

Home

Publication Viewer

Tiedoston katseluohjelma

Asiakirja ei ole tarkasteltavassa muodossa

Go Back Widget