Rechtssache C-1/18: Urteil des Gerichtshofs (Fünfte Kammer) vom 20. Juni 2019 (Vorabentscheidungsersuchen der Augstākā tiesa — Lettland) — „Oribalt Rīga“ SIA, vormals „Oriola Rīga“ SIA/Valsts ieņēmumu dienests (Vorlage zur Vorabentscheidung — Zollunion — Verordnung [EWG] Nr. 2913/92 — Art. 30 Abs. 2 Buchst. b und c — Verordnung [EWG] Nr. 2454/93 — Art. 152 Abs. 1 Buchst. a und b — Ermittlung des Zollwerts der Waren — Begriff „Gleichartige Waren“ — Arzneimittel — Berücksichtigung aller Faktoren, die den wirtschaftlichen Wert des betreffenden Arzneimittels beeinflussen können — Frist von 90 Tagen, innerhalb deren die eingeführten Waren in der Europäischen Union verkauft werden müssen — Ausschlussfrist — Keine Berücksichtigung von Handelsrabatten)