Rechtssache C-216/19: Urteil des Gerichtshofs (Sechste Kammer) vom 17. Dezember 2020 (Vorabentscheidungsersuchen des Verwaltungsgerichts Berlin — Deutschland) — WQ/Land Berlin (Vorlage zur Vorabentscheidung – Gemeinsame Agrarpolitik – Verordnung [EU] Nr. 1307/2013 – Vorschriften über Direktzahlungen an Inhaber landwirtschaftlicher Betriebe im Rahmen von Stützungsregelungen – Basisprämienregelung – Art. 24 Abs. 2 Satz 1 – Begriff der „beihilfefähigen Hektarflächen, die dem Betriebsinhaber zur Verfügung stehen“ – Unrechtmäßige Bewirtschaftung der betreffenden Fläche durch einen Dritten – Art. 32 Abs. 2 Buchst. b Ziff. ii – Antrag auf Aktivierung von Zahlungsansprüchen für eine Aufforstungsfläche – Begriff „Fläche, für die im Jahr 2008 Anspruch auf Zahlungen bestand“ – Betriebsprämienregelung oder einheitliche Flächenzahlung)