Rechtssache C-97/08 P: Urteil des Gerichtshofs (Dritte Kammer) vom 10. September 2009 — Akzo Nobel NV, Akzo Nobel Nederland BV, Akzo Nobel Chemicals International BV, Akzo Nobel Chemicals BV, Akzo Nobel Functional Chemicals BV/Kommission der Europäischen Gemeinschaften (Rechtsmittel — Wettbewerb — Kartelle — Art. 81 Abs. 1 EG — Art. 53 Abs. 1 EWR — Art. 23 Abs. 2 der Verordnung [EG] Nr. 1/2003 — Unternehmensgruppe — Zurechenbarkeit von Zuwiderhandlungen — Haftung einer Muttergesellschaft für die von ihren Tochtergesellschaften begangenen Zuwiderhandlungen gegen die Wettbewerbsregeln — Bestimmende Einflussnahme der Muttergesellschaft — Widerlegliche Vermutung bei 100 %iger Beteiligung)