Rechtssache C-101/18: Urteil des Gerichtshofs (Zehnte Kammer) vom 28. März 2019 (Vorabentscheidungsersuchen des Consiglio di Stato) — Idi Srl/Arcadis — Agenzia Regionale Campana Difesa Suolo (Vorlage zur Vorabentscheidung — Koordinierung der Verfahren zur Vergabe öffentlicher Bauaufträge, Lieferaufträge und Dienstleistungsaufträge — Richtlinie 2004/18/EG — Art. 45 Abs. 2 Unterabs. 1 Buchst. b — Persönliche Lage des Bewerbers bzw. Bieters — Möglichkeit der Mitgliedstaaten, jeden Wirtschaftsteilnehmer, gegen den ein Zwangsvergleich eröffnet wurde, von der Teilnahme am Vergabeverfahren auszuschließen — Nationale Rechtsvorschrift, die den Ausschluss von Personen vorsieht, gegen die ein Verfahren zur Eröffnung eines Zwangsvergleichs „anhängig“ ist, sofern der Vergleichsplan nicht die Fortführung der Tätigkeit vorsieht — Wirtschaftsteilnehmer, der die Eröffnung eines Zwangsvergleichs beantragt und sich dabei die Möglichkeit vorbehalten hat, einen Vergleichsplan vorzulegen, der die Fortführung der Tätigkeit vorsieht)